Wiedereinstieg im Kreis Steinfurt

Zurück in den Beruf: Informationen & Unterstützung

Elternzeit, Elterngeld, Elterngeld plus, Betreuungsgeld

Elternzeit

Anspruch auf Elternzeit haben grundsätzlich alle Eltern, die vorübergehend ganz oder teilweise auf Erwerbstätigkeit verzichten und ihr Kind selbst betreuen möchten.

Die Elternzeit beträgt maximal 3 Jahre ab Geburt des Kindes oder 2 Jahre ab Geburt des Kindes und das 3. Jahre später (bis zum 8. Lebensjahr des Kindes). Es können beide Elternteile gleichzeitig Elternzeit nehmen.

Für diese Zeit bleibt auch ihr Arbeitsverhältnis bestehen, das heißt, dass ihr alter Arbeitsplatz oder ein vergleichbarer Arbeitsplatz bis zur Rückkehr sichergestellt ist.

 

Elterngeld

Anspruch auf Elterngeld haben grundsätzlich alle Eltern, die vorübergehend ganz oder teilweise auf Erwerbstätigkeit verzichten und ihr Kind selbst betreuen möchten.

Für diese Zeit bleibt auch ihr Arbeitsverhältnis bestehen, das heißt, dass ihr alter Arbeitsplatz oder ein vergleichbarer Arbeitsplatz bis zur Rückkehr sichergestellt ist.

Mit Einführung des Elterngeldes plus für Kinder, die ab dem 01.07.2015 geboren sind, wird den Eltern Rechnung getragen, die bereits in der Elternzeit in Teilzeit arbeiten möchten. So bietet das Elterngeld höchste Flexibilität.

Ein Hinweis für SGB II-, Wohngeld und Kinderzuschlagempfänger: Das Elterngeld wird komplett als Einkommen angerechnet.

Ausnahme: Sie haben vor der Geburt des Kindes gearbeitet Der Elterngeldfreibetrag entspricht dem Einkommen vor der Geburt, beträgt jedoch höchstens 300 Euro. Bis zu dieser Höhe bleibt das Elterngeld bei den genannten Leistungen anrechnungsfrei und steht damit zusätzlich zur Verfügung. Falls sie arbeitslos sind, lohnt es sich auch daher die Arbeitssuche fortzusetzen, auch wenn ein Kind geplant oder bereits unterwegs ist!

Hinweis für Alleinerziehende: Bei Alleinerziehenden Elternteilen besteht die Möglichkeit, 14 Monate Elterngeld zu beziehen. Voraussetzungen hierfür sind das alleinige Sorgerecht und dass Sie durch die Betreuung Ihres Kindes einen Einkommensverlust haben.

Ausführliche Informationen und einen Elterngeldrechner finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Zuständig im Kreis Steinfurt ist die Elterngeldstelle des Kreisjugendamtes Steinfurt, Tecklenburger Str. 10 in 48565 Steinfurt. Auf der Homepage des Kreises Steinfurt finden Sie alle Ansprechpersonen, Vordrucke und weitere Informationen.

 

Betreuungsgeld

Mit dem Betreuungsgeld sollen die Eltern unterstützt werden, die den Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung in Kindertagesstätte oder – tagespflege nicht oder nicht gleich ab dem vollendeten 1. Lebensjahr in Anspruch nehmen möchten. Hier finden Sie die Anspruchsvoraussetzungen, rechtlichen Grundlagen und weitere Informationen.

Auch für die Beantragung des Betreuungsgeldes ist die Elterngeldstelle des Kreisjugendamtes Steinfurt zuständig.

Hinweis: Die Elterngeldstelle des Kreisjugendamtes bietet Vorträge zu den Themen Elterngeld und Elternzeit an. Die aktuellen Termine und Veranstaltungsorte finden Sie beim Kreis Steinfurt.

 

 

 

 

Logo NRW MGEPA         Logo Netzwerk W